Zugangsvoraussetzungen

Voraussetzung für eine Teilnahme sind:

  1. eine abgeschlossene Berufsausbildung als Physiotherapeut mit einer mindestens dreijährigen Berufserfahrung
  2. die Approbation als Arzt/Ärztin mit einem Tätigkeitsschwerpunkt in der Patientenversorgung
  3. eine Berufserlaubnis als Heilpraktiker zur Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung als Arzt nach dem in der Bundesrepublik Deutschland gültigen Heilpraktikergesetz mit einer mindestens dreijährigen Berufserfahrung

Lehrgangsnachweis und Prüfungsbestimmungen

Um den Lehrgang erfolgreich abzuschließen, sind folgende Anforderungen zu erfüllen:

  • Regelmäßige Teilnahme am Unterricht. Hierbei sind Fehlzeiten auf maximal 10% zu beschränken.
  • Darüber hinausgehende Fehlzeiten müssen nachgeholt werden. Die Möglichkeit dazu besteht sowohl am eingeschriebenen Lehrgangsort (in einem Folgelehrgang), als auch an einem der anderen Lehrgangsorte (Parallellehrgang).
  • Die Teilnahme am Unterricht wird mittels Unterschriftenliste attestiert und je Modul durch eine Teilnahmebescheinigung bestätigt.
  • Das VO-Zertifikat wird durch den Weiterbildungsträger verliehen. Die Aushändigung des VO-Zertifikates hat die erfolgreiche Teilnahme an einer Abschlussprüfung zur Voraussetzung.
  • Die Prüfungsbestimmungen sehen eine schriftliche und praktische Prüfung vor.